Unser Alter und Lebensweise verraten Falten. Um mit ihnen wirksamer zu kämpfen, werden wir heute manche unwahren Theorien über Hautalterung wiederlegen. Wenn die ersten Falten erscheinen, geraten wir sehr oft in Panik. Unnötig. Lernen Sie Wahrheit und Mythos über Verjüngung und überzeugen Sie sich selbst, dass die Pflege zusammen mit dem Wissen nur gute Effekte bringt.

Die Lebensweise kann den Alterungsprozess beschleunigen – Wahrheit. Falsche Diät, langwieriger Stress, Rauchen, plötzliches Abnehmen, Schlafmangel und Klima in den Räumen bewirken, dass sich die Haut viel langsamer regeneriert.

Nach einer verjüngenden Creme muss man schon sehr früh greifen – Mythos. Man sollte diese Art von Creme nur dann verwenden, wenn die Haut müde und glanzlos aussieht. Das passiert ab dem 30. Lebensjahr.

Nahrungsergänzungsmittel helfen die Jugend zu behalten – Wahrheit. Die Nahrungsergänzungsmittel sind leider nicht imstande, die gesunde und an Obst und Gemüse reiche Diät zu ersetzen. In der Praxis ist unsere tägliche Speisekarte nicht perfekt. Die Vitaminen und Mineralien, die mit der Nahrung geliefert werden, sind im Vorrang durch unsere inneren Organe ausgenutzt, danach werden sie zur Haut geliefert. Wenn wir uns nicht gesund ernähren, dann hat es auf unser Aussehen einen negativen Einfluss. Um den Hautalterungsprozess zu verlangsamen, lohnt es sich, die Präparate in Tabletten einzunehmen, die unter anderem Vitamine A, C, E, Coenzyme Q10, Hyaluronsäure oder Antioxidansmittel wie Lycopin, Polyphenole oder Soja-Izoflavone enthalten.

Ein teureres Kosmetikprodukt ist besser – Mythos. Teure Präparate haben dieselben Inhaltsstoffe wie die billigen, manchmal in höherer Konzentration. Auf den Preis der teureren Kosmetika haben die hohen Kosten der Werbekampagne einen großen Einfluss.